SCHAUSPIEL


Roman von Anna Weidenholzer, Bühnenfassung von Margit Mezgolich

Basierend auf Sprich leise, wenn du Liebe sagst: Der Briefwechsel von Kurt Weill und Lotte Lenya begeben sich Torsten Fischer und Herbert Schäfer auf die Spuren des großen Künstlerpaares und zeigen die Facetten einer großen unkonventionellen

Maria war ihr ganzes Leben lang eine selbstbestimmte Frau. Die betagte Witwe lebt mit ihrem Kater allein im Haus. Obwohl sie gebrechlicher wird, verweigert sie jede Hilfe, zu der Tochter Hanna sie überreden will. Eine professionelle Pflegerin

Eine schwarze Komödie von Raoul Biltgen

Victor hat eine unheilbare Muskelerkrankung. Die Ärzte geben ihm noch maximal 16 Monate zu leben. Doch es gibt eine Alternative: Kryostase heißt das Zauberwort, das Hoffnungen auf eine Zukunft für jene, die keine mehr haben, schürt. Der Patient wird

Turbulenzen in einem Vierstern-Hotel, dem man einen Stern besonders ansieht: den fehlenden fünften. Daniel Glattauers neues Theaterstück im nobel angehauchtem Kur-Ambiente: Ein charismatischer Schriftsteller, eine geheimnisvolle Burka-Trägerin, eine

Lisa kehrt nach einem Schlaganfall ihres Vaters in das Dorf ihrer Kindheit und Jugend zurück. Vor vielen Jahren ist sie dieser Enge entflohen. Sie begegnet lauter Ehemaligen, Gewesenen, Toten und Lebendigen, die einmal anders waren und auf das, was

Über Fernsehsendungen wie Einsame Herzen lernt er sie kennen: Sechsunddreißig Frauen in zehn Jahren. Da war die Wirtin, die Turnerin und viele andere. Er kommt und geht. Nach spätestens zwei Monaten wird es ihm zu eng. Hat Elfie, die als einsame

Hamlet und Ophelia. Zwei junge Menschen, ein Liebespaar. Der Tod des königlichen Vaters und die Heirat der Mutter mit seinem kriminellen Onkel stürzen Hamlet in eine Krise. Er zieht sich zurück, gilt als verrückt. Soll er die Tat rächen? Oder soll