LACK, Stephan

CORONA PAPERS

Der Endzwanziger Nik lebt in seiner eigenen Blase: als selbsterklärter „Incel“ ist er auf dubiosen Internetseiten unterwegs und tauscht die neuesten Verschwörungstheorien mit seinen digitalen Bekanntschaften aus. Ganz anders bei Familienmanagerin Sascha. Statt die Zeit der Einschränkungen in trauter Umgebung mit ihren Liebsten zu verbringen, driftet ihre Familie immer weiter auseinander. Zu allem Übel verschwindet auch noch ihr halbseniler Vater plötzlich spurlos. So begibt sich Sascha trotz Corona auf die Suche und landet dabei auch vor Niks Haustür.

CORONA PAPERS untersucht den Zusammenprall zweier Welten, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Was macht die Isolation mit uns Menschen? Und wie können wir nach all dem Abstand wieder zueinander finden?

1 D    1 H

Sprechtheater - Schauspiel