BECHER, Ulrich

DAS ZINNOBER ULTIMATUM ODER: DIE KLEINEN UND DIE GROßEN

General Valdemario Adolar, Presidente Neo Absolutissimo von Quion, plant im Jahre 2000 einen neuen großen Krieg, der ihm endlich die ersehnte Weltherrschaft bringen soll. Er fürchtet keinen Feind, seine Geheimwaffe, eine Zinnoberbombe, macht ihn unangreifbar.

Es gibt keinen Widerspruch und keine Opposition im Reich des Präsidenten. Alle kriechen vor ihm. Alle außer den "Hinzen", die unter seinem Schreibtisch leben. Er hat sie immer für Ratten gehalten.

Die kleinen Wesen aber wachen seit Menschengedenken über die Schicksale der Menschen und haben sich einen Plan ausgedacht, um dem wahnsinnigen Treiben des Präsidenten ein Ende zu setzen. Sie verwandeln einen kleinen Hinz in Menschengröße und warnen durch ihn die Tochter des Tyrannen eindringlich vor den Folgen des geplanten Krieges, aber auch sie ist machtlos.

Die Natur setzt dem Wahnsinnigen Grenzen: Als er die Kriegserklärung emphatisch verlesen will, wird er endgültig verrückt.

3 D    11 H

Sprechtheater - Schauspiel

Dekorationen: 1