BRESCHAN, Ivo

DER LEIBHAFTIGE AN DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT

Der Teufel bietet einem Professor für Religionsphilosophie an der Universität einen Pakt an: wenn er ihm seine Seele verkauft, darf er lehren, was er will – auch wenn es der Parteilinie widerspricht. Der Professor willigt ein, stellt jedoch fest, dass seine Seele anscheinend mit dem guten Einvernehmen mit ein paar wenigen Freunden identisch ist – und genau das hat er verloren. Er versucht, den Pakt rückgängig zu machen – umsonst, der Leibhaftige hat längst seine Gestalt angenommen und die Spitzen von Partei, Wissenschaft und Klerus zu einem orgiastischen Fest eingeladen.

2 D    15 H

Sprechtheater - Schauspiel

Übersetzer: Dor, Milo

Dekorationen: 5

Werkangaben: Groteske in 7 Bildern