ARTMANN, H.C.

DIE LIEBE FEE POCAHONTAS ODER KASPERL ALS SCHILDWACHE

Der Soldat Kasper wird von seinem Hauptmann schikaniert, weil er alle, die nicht Johann heißen, für Spione hält. Aber Kaspers erbarmt sich die gute indianische Fee Pocahontas, die immer zur Stelle ist, wenn er sie ruft. Sie erscheint als Krokodil, als Kuckuck, als Sturm und schließlich wieder als Fee, weil Kasper vor allen anderen Erscheinungen in immer größere Furcht geraten ist. Schließlich schafft sie ihm sogar die Frau Hauptmann und ein großes Bett herbei, damit er dem gehassten Hauptmann Hörner aufsetzen kann. Doch der Plan geht schief und Kasper muss die Nacht unter dem Bett verbringen. Am nächsten Morgen wird er gefunden und als Spion verhaftet. Ein letztes Mal kommt ihm die leibe Fee zu Hilfe.

2 D    7 H

Sprechtheater - Schauspiel

Uraufführung: 1988 Theater am Sauermarkt

Dekorationen: 1