WOLF, Susanne Felicitas

FEUERSEELE

Susanne Wolf fokussiert in ihrem Theatersolo zwischen Originalzitaten und freien Passagen die politischen , psychologischen und emotionalen Facetten aus Suttners Leben. Einen Schwerpunkt legt sie auf Bertha von Suttners lebenslängliches Engagement für den Pazifismus und die Bekämpfung des Antisemitismus in der k & k Monarchie. Suttner entlarvt die Ambitionen der Kriegstreiber und kritisiert auch den Kaiser, in den sie früher „vernarrt“ war als „Übermilitaristen“. Ihr Kampf für den Frieden endet im Ersten Weltkrieg. Die Idee zur Internationalen Friedensbewegung hat überlebt.  

1 D    0 H

Sprechtheater - Monolog