BIRABEAU, André

MEIN SOHN DER MINISTER

Der Sohn – der Minister, der Vater – dessen Amtsdiener.
Auf dem Gipfel seiner Karriere findet Robert den leiblichen Vater wieder.
Aus dem ungeklärten Autoritätsverhältnis erwachsen Kompetenzschwierigkeiten, die schließlich zum Sturz des Sohnes und zur Berufung des Vaters als dessen Nachfolger führen.

4 D    11 H

Sprechtheater - Schauspiel, Komödie

Dekorationen: 2

Werkangaben: Lustspiel in 4 Akten