BECHER, Ulrich

NIEMAND

Fünf atheistische Herren langweilen sich am Heiligen Abend. Sie beschließen, in einer spiritistischen Sitzung Christus herbeizuwünschen. Das eigenartige Experiment gelingt. Jesus erscheint ein zweites Mal auf der Erde. Doch die Teilnehmer freuen sich überhaupt nicht über den Gast, da er sich weigert, auf ihren Befehl hin wieder zu verschwinden. Er will sich die Welt anschauen. Die gleichen Probleme wie vor 2000 Jahren treten auf. Jesus wird nicht erkannt, er wird nicht verstanden. Noch einmal muß er die Stationen seines Lebens - in moderner Form - durchleben. Die Menge rüstet schon für eine Hinrichtung des Propheten, als die fünf an der Seance teilnehmenden Männer plötzlich aufwachen. Hat Christus eine Heilslehre zum zweiten Mal vergeblich verkündet? Oder war alles nur die Imagination von atheistischen Männern und einem jungen, etwas überspannten

Medium?

1 D    6 H

Sprechtheater - Schauspiel

Besetzungshinweis: Statisten

Dekorationen: 3