CAPEK, Karel

VERHÄNGNISVOLLES LIEBESPIEL

„Das Böse ist auf dem Theater nützlich“ versichert der Prolog. Es schlingt Bande um die Menschen und zerreißt sie wieder. Der Intrigant ist der Gott der Bühne. Er steckt den Preis ein, um den die anderen kämpfen, bluten, sterben. Weil aber seit Urvätertagen immer wieder Kain Abel erschlägt, weil diese Geschichte so alt ist wie die Geschichte der Menschen, kann es nur in parodistischer Maske, in ironisierter Verfremdung an den Menschen von heute herangetragen werden.
Die Brüder Capeks lassen ihr Lehrstück in dem bunten Flitter einer manieristischen Wanderkomödiantenaufführung spielen. In der hochgestochenen Sprache der Edelschmiere verkünden und verhöhnen sie zugleich ihren Schmerz über den Sieg des Rohen und das Unterliegen des Differenzierten.

2 D    6 H

Sprechtheater - Schauspiel

Übersetzer: Willner, Oskar

Dekorationen: 1