AIGNER, Catherine

WELT OHNE TAGE

Welt ohne Tage ist ein Stück über das Altwerden, ein Stück über Jahre und Tage, die auf einmal beschließen, eigenständig davonzueilen, ein Furchtzentrum bilden, weil alles, was definiert war in Gesellschaft und Familie zusehends namenlos wird. Es geht um den Schluckauf des Vergessens. Nie wieder gut zu machen. Wächst er als genetischer Motor allen über den Kopf. Alle Natur wird beständig namenlos.

3 D    2 H

Sprechtheater - Schauspiel

Dekorationen: 1