HAUER, Alexander / LACK, Stephan

BARTHOLOMÄUSNACHT

Jahrhunderts tobt in Frankreich ein Religionskrieg. Die vom spanischen König unterstützten Katholiken liefern sich erbitterte Kämpfe mit den Protestanten. Die Hochzeit soll ein Zeichen der Versöhnung zwischen den beiden Kirchen sein. Doch die sogenannte Pariser Bluthochzeit gerät zum Massaker an den Hugenotten, den französischen Protestanten, ein kaltblütig organisierter Massenmord. In der Bartholomäusnacht werden Tausende niedergemetzelt. Gibt es aus dieser Tragödie noch Hoffnung auf gegenseitigen Respekt, Toleranz und ein friedliches Miteinander?

0 D    0 H

Sprechtheater - Schauspiel