MAUPASSANT, Guy de

BEL AMI

Musikalische Bühnenfassung von Kay Anthony, Ulrich Mayer und Ursula Pietzsch

Er ist charmant, elegant, berechnend und in der Wahl seiner Mittel skrupellos. Die Herzen der Frauen fliegen ihm zu; Intrige, Sex, Korruption benützt er als Mittel zum Aufstieg in die feine Pariser Gesellschaft. Er, das ist der Abenteurer Georges Duroy, der als Guy de Maupassants ”Bel Ami” für literarische Furore sorgte...

”Ich habe den anrüchigen Journalismus geschildert, wie man die anrüchige Gesellschaft schildert. Und wenn man mir vorwirft, ich sähe zu schwarz, ich erblickte nur unlautere Leute, so werde ich berechtigtermaßen antworten, dass ich gerade in den Kreisen meiner Gestalten nicht allzu vielen tugendsamen und rechtschaffene Menschen habe begegnen können. Ich bin nicht der Erfinder des Sprichworts: Gleich und gleich gesellt sich gern”.

(Guy de Maupassant, am 1.6.1885 über ”Bel-Ami”)

Die musikalische Bühnenfassung des bewährten Autorentrios Kay Anthony, Ulrich Mayer und Ursula Pietzsch konnte bereits bei der Uraufführung am Wiener Ensembletheater einen großen Erfolg verzeichnen.

Flotte sowie berührende Szenen zeichnen den Aufstieg und Fall des normannischen Ex-Offiziers Georges Duroy zum Pariser Starjournalisten. Die weltberühmten Theo-Mackeben-Schlager, die schon Willi Forst als Bel Ami im Film populär machten, sind auch in der Bühnenfassung wichtige dramaturgische Bausteine… Du Hast Glück beide n Frau`n, Bel-Ami, So oder so ist das leben, Frauen sind keine Engel und vielen anderen...

6 D    4 H

Musiktheater - Schauspiel, mit Musik

Komponist: Theo Mackeben

Übersetzer: Kay Anthony, Ulrich Mayer und Ursula Pietzsch