RIPPMANN, Erik Jan

COPYRIGHT

Ein Star lässt sich am Höhepunkt seiner Karriere klonen, um der Nachwelt erhalten zu bleiben. Doch die Entwicklung der Kopie läuft nicht wie geplant. Der Klon strebt nach Einzigartigkeit. Zwischen "Vater" und "Sohn "- Original und Kopie-, entsteht ein Konflikt, der das Original zum Selbstmord treibt. Der Kopie wird der Prozess gemacht. Hat der Klon sein Original ermordet?

Die ethischen und moralischen Aspekte des Klonens verpackt in eine tolle Story! Hochaktuell! Das Stück erntete bei seiner Uraufführung in Villach Hymnen!

 

2 D    7 H

Sprechtheater - Schauspiel

Besetzungshinweis: Doppelrollen - 4-5 Darsteller möglich