KRAXNER, Petra Maria

DASS ICH ES KAUM ERTRAGE VOR LAUTER LIEBE

Udo ist eine schillernde Figur in der Berliner Kunstszene. Zumindest ist er der Darling bei diversen Vernissagen. Bei einer Kindergeburtstagsparty in Annas Haus kommt es zum Eklat. Udo beschimpft die Gäste als homophobe Spießer und schließt Freundschaft mit Vittor, einem bildenden Künstler, der eigentlich eine Sie war und auf dem Weg zum richtigen Mann ist. Auf Malta trifft man sich wieder. Und immer ist es Anna, die in dieser tolerant-gestylten Gesellschaft Bodenhaftung beweist. Petra Maria Kraxner macht den Schmerz permanenter Ausgrenzung spürbar, auch in einer liberal orientierten Gesellschaft.

0 D    0 H

Sprechtheater - Schauspiel

Besetzungshinweis: 4 - 7 Personen