JUNOD, Jérôme

HIERONYMUS BOSCH: DAS WIENER WELTGERICHT

Jérôme Junod hat sein 2016 in Salzburg uraufgeführtes Schauspiel HIERONYMUS BOSCH für Wien adaptiert.

Im Mittelpunkt steht Boschs Weltgerichts-Triptychon. Die junge Kunsthistorikerin Caroline bleibt auf dem Weg zu einer Hieronymus Bosch-Tagung an einem surrealen Flughafen hängen. Nach einigen merkwürdigen Begegnungen und starkem Alkoholkonsum fällt sie in einen Tiefschlaf.
Junods vielschichtiges Stück zum grenzüberschreitendem Maler und den Grenzen der kunsthistorischen Bosch-Forschung.  

http://boschonstage.at/

0 D    0 H

Sprechtheater - Schauspiel

Besetzungshinweis: 9 Personen

Werkangaben: Wiener Fassung