BAUER, Wolfgang

WOHER KOMMEN WIR, WAS SIND WIR, WOHIN GEHEN WIR

Drei Paare in einem Hotel in Singapur, eigentlich der Vorhof zum Jenseits. Aber keines der Paare nimmt die anderen wahr. Die drei Titelfragen werden gestellt, doch ohne Antwort – die Gesetze der Logik sind auf geheimnisvolle Weise außer Kraft gesetzt.

Als das Umeinander zu versanden droht, erscheinen van Gogh und Gauguin, von denen der erste die „Vernichtung der Zeit“ proklamiert. Das kann nicht ohne Auswirkung auf Raum und auf das Erkenntnisvermögen der Menschen bleiben; schließlich werden alle aus der Sechsergruppe unter eine Guillotine geführt – zurück bleibt nur ein sich langweilender Gott.

Presse: Mit dem neuen Stück ist Bauer ein dramaturgisch großartiger und menschlich tief berührender Schluß gelungen.

Bauer träumt auf seiner immerwährenden rauschhaften Flucht aus der Realität von der verlorenen Wärme in der Eihaut. Er geht auf einer Spirale, deren Drehungen auf einer immer höheren Ebene über immer derselben Anfangsdrehung kreisen.

4 D    6 H

Sprechtheater - Schauspiel