SCHAUSPIEL


Ist sie am Ende? Die Sozialdemokratie? Der Chor der Träumer gilt als ihr Thinktank, ihre Denkfabrik. Bei Zusammenkünften werden visionäre Ideen geboren und Strategien nach außen entwickelt. Die Sitzungsordnung wird durch die kämpferische Marie und

Der 22-jährige Elias trifft beim Umzug in die ehemalige Junggesellinenwohnung seiner Mutter auf sein älteres ICH. Der ältere Elias weiß alles, was der jüngere in den nächsten 14 Jahren vor sich hat. Stefan Vögels theatrale Aufarbeitung einer

Sechs Personen diskutieren leidenschaftlich über die grundlegendste Frage zwischenmenschlichen Handelns: Was ist „gut“? Zwischen Theorie und konkreter Situation eröffnet sich ein spannungsreiches Feld: Gibt es einen verlässlichen Wertekanon, auf

Christoph macht auf Wunsch seiner Freundin Anna eine Behandlung zur physischen und psychischen Selbstoptimierung. Spezielle Therapiekonzepte durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz garantieren die bestmögliche Version des Individuums, Glück

Jérôme Junods Interpretation der Artussage widmet sich den letzten Jahren eines gebeutelten Helden, dem die Kontrolle über sein Reich und sein Leben zunehmend entgleitet und der sich selbst in seiner Einsamkeit zu verlieren droht. Dahinter steht

Die einst gefeierte Schauspielerin Elisabeth Hoffmann im nächtlichen Zwiegespräch mit ihrem Hund Berganza, genannt „Zadek“: Nach einem Dinner fort wo geht Elisabeth unter gesteigertem Alkoholeinfluss und den Klängen der Barcarole aus Hoffmanns

Als der nach einem Unfall erblindete Witwer Edgar per Annonce eine Hilfe für mehrere Stunden in der Woche sucht, bewirbt sich Marianne bei ihm, eine aparte Frau in den Fünfzigern. Das anfangs noch recht steife Vorstellungsgespräch gleitet zunehmend

Franzobels Historiendrama über die Hinrichtung der Hebamme Anna Viehmann im Jahr 1665. Als in Lipperts ein Brand ausbricht, wird Anna Viehmann als Hexe angeprangert. Anna ist anders als die anderen, sie muss mit dem Teufel im Bunde stehen. Der

Emily und Caroline Richards` Diary-Slam für Jugendliche im Alter 13+. Simone und Lola sind Freundinnen. In ihren Tagebüchern dokumentieren die beiden Teenager-Mädchen ihre Befindlichkeiten und Erlebnisse. In konträrer Ausdrucksweise „plaudern“ sie

Theo wird von seiner Familie in eine kleine Wohnung zwangsumgesiedelt. Sein Haus wurde von Tochter Anja verkauft. Theo verstummt. Er sagt kein Wort mehr. Sein Schwiegersohn organisiert eine billige 24-Stundenhilfe. Vor dem Flüchtlingsheim spricht