PLATTNER, Martin

UM:HAUSEN

Ein Dorf sucht ein Phantom

Der höchst makabre Streich einer in Umlauf gebrachten Todesliste lässt das kleine Dorf Umhausen außer Kontrolle geraten. Mehr als zwanzig BewohnerInnen sollen an ein und demselben Tag ermordet werden. Auf der Suche nach dem oder der Mörderin setzt ein kollektives Irrlichtern durch ein Dickicht aus Vorverurteilungen und jahrzehntelangen Konflikten ein. Eines der Opfer entpuppt sich als das Phantom. Eine wahre Ausgangsgeschichte, die Plattner zu einer sprachlich fulminant gearbeiteten Menschenstudie auf die Theaterbühne bringt.

0 D    0 H

Sprechtheater - Schauspiel

Besetzungshinweis: variabel