ANDKOHIY, Asin / BÜCHNER, Georg

WOYZECK IN JUGENDSPRACHE!

Authentizität war Georg Büchner (1813–1837) wichtig. Bewusst setzt er in seinem Drama Woyzeck Umgangssprache und Dialekt ein; Auslassungen, Satzbrüche und Ausrufe betonen die Nähe zur Mündlichkeit. Mit nur 23 Jahren starb Büchner – Woyzeck blieb Fragment. Die Hamburger Schülerin Asin Andkohiy setzt sein Werk in heutige Jugendsprache um.

„An die Stelle von Büchners Verweisen auf zeitgenössische Märchen treten Referenzen an die aktuelle Deutschrap-Kultur und deren Vertreter wie Haftbefehl, Veysel und Dardan. So wird Büchners Drama … von der volksnahen Sprache des 19. Jahrhunderts in die aktuelle Jugendsprache unserer Zeit übertragen, ohne der Gesellschaftskritik der Vorlage ihre Schärfe zu nehmen.“ (Friedrich Kollhoff)

https://www.book2look.com/BookContent/FlipBooks/EuZGbNpY1p_assets/images/EuZGbNpY1p_Zoom.webp

1 D    5 H

Sprechtheater - Schauspiel

Uraufführung: Frei zur UA

Besetzungshinweis: Mehrere kleinere Rollen, Mehrfachbesetzungen möglich